Wilder Streit: Wie pleite ist Wien wirklich?

Brauner kontert

Wilder Streit: Wie pleite ist Wien wirklich?

Sondergemeinderat tagte zu "Schuldenfiasko":"Das ist lächerlich", sagt Brauner.

Die wirkliche Budgetdebatte in Wien wird erst Ende November losgehen, wenn Stadträtin Renate Brauner ihren Budgetentwurf für 2017 vorlegt. Einen Vorgeschmack darauf, wie hart es dann zur Sache gehen wird, lieferte am Mittwoch die ÖVP.

Blümel: »Brauner ist der echte Schulden-Taliban«

In Anspielung auf ein ÖSTERREICH-Interview von Brauner – sie hatte ihn zum „Spar-Taliban“ erklärt – nennt ÖVP-Chef Gernot Blümel die SPÖ-Stadträtin nun „Schulden-Taliban“. Eine Explosion der Schulden durch den Anstieg der Sozialhilfe um 130 Mio. Euro stehe bevor.

Brauner: »ÖVP-Vorwürfe sind einfach lächerlich«

Der Konter von Brauner: „Die Vorwürfe sind lächerlich. Der Stadtregierung am Tag nach der Präsentation einer 100 Millionen Euro bringenden Verwaltungsreform Reformunwillen vorzuwerfen, richtet sich von selbst.“ Die Pro-Kopf-Verschuldung in NÖ sei fast doppelt so hoch wie die in Wien.(gaj)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten