Wirbel um Burschenschafter im Ministerium

Facebook-Einträge

Wirbel um Burschenschafter im Ministerium

Marcus U. fällt in Facebook-Gruppen durch seine Wut-Postings auf.

Marcus U. arbeitet in der Stabstelle für Technologietransfer und Sicherheitsforschung im Infrastrukturministerium und soll in Facebook-Gruppen durch seine Wut-Postings auffallen. Das berichtet die Internetseite FPÖ Fails, die Screenshots von den Einträgen des Ministerium-Mitarbeiters machte. 

In der Gruppe "Allianz Europa - Russland" nennt Marcus U. etwa die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel eine "Psychopathin", die "vor ein ordentliches Gericht" gehöre. Demonstranten bezeichnet er als "SA des kriminellen Merkelregimes".

Identitären-Chef für Marcus U. "Seeheld"

In einer anderen Gruppe, der „Anti Islamischen Allianz Abendland“, nennt er den ehemaligen SPD-Vorsitzenden Martin Schulz "versoffenen Penner". Nachdem Martin Sellner, Chef der rechtsextremen "Identitären", mit seiner Mission, Flüchtlingshelfer bei der Rettung von Migranten im Mittelmeer scheitert, ist er trotzdem für Marcus U. "Unser Seeheld".
 
Die Stabsstelle in der Marcus U. arbeitet gehört zur Abteilung "Innovation und Telekommunikation" im BMVIT, die von Andreas Reichhardt geleitet wird. Reichardt war wie Marcus U. Burschenschafter in der Cimbria Wien, in der laut FPÖ Fails sich ehemalige Anhänger von Neonazi Gottfried Küssel tummeln sollen. Auch Marcus U. soll im engen Umfeld Küssels gewesen sein.

Wieder Wirbel um Burschenschafter im Ministerium

Nach dem NS-Liederbuch-Skandal um den Pressereferenten in Verkehrsminister Hofers Kabinett, Herwig Götschober – oe24 berichtete – gibt es im Netz nun erneut Wirbel um einen Burschenschafter im Infrastrukturminsiterium.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten