Elisabeth Köstinger

Nach Rücktritt

Wird Köstinger jetzt Vorstand bei den Bundesforsten?

Artikel teilen

Nach ihren Rückzug aus der Politik könnte Elisabeth Köstinger Karriere bei den Bundesforsten machen.

Am gestrigen Montag löste Elisabeth Köstinger mit ihrem Rücktritt ein Polit-Beben aus. Dass "Elli" – wie sie in der ÖVP genannt wurde – gehen würde, hatte sie bereits anlässlich des Rücktritts von Sebastian Kurz gesagt. Der Zeitpunkt dürfte Nehammer und Co aber doch überrascht haben.

Die gebürtige Kärntnerin wird zunächst einen längeren Urlaub absolvieren und im Herbst in die Privatwirtschaft wechseln. Medienberichten zufolge könnte es Köstinger zu den Österreichischen Bundesforsten (ÖBf) führen.

350.000 Euro Gage

Der Staatsbetrieb hat gerade eine Vorstandsposition mit einer Jahresgage von 350.000 Euro Jahresgage ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist dafür läuft noch bis 25. Mai – die Ex-Ministerin gilt dabei als Wunschkandidatin. Allerdings ist für den Job ein Abschluss Voraussetzung - Köstinger hat ihr Studium nicht abgeschlossen.

Die ÖBf sind zu 100 Prozent im Besitz der Republik. Da das Unternehmen eine Nähe zum Landwirtschaftsministerium hat, hat Köstinger als Ministerin praktisch alle aktuellen Aufsichtsräte ausgesucht.
  

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo