Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Dieser Sommer braucht mehr positive News.

ÖSTERREICH gestaltet nun schon traditionell eine Sonntagszeitung im Quartal mit überwiegend positiven News. Wir wollen damit in Zeiten der negativen Schlagzeilen, des Medien-Pessimismus, der Politik-Verdrossenheit bewusst ein POSITIVES Zeichen setzen: Positives Engagement statt Jammern, Hetze, Miesmachen.

Bei der Planung dieser Ausgabe schien die heutige Positiv-Ausgabe fast hoffnungslos. So viele negative Schlagzeilen hatte ein Sommer schon lange nicht mehr: Irre schießen in der Ukraine ein Passagierflugzeug ab, Israelis und Palästinenser schlagen einander die Köpfe ein, unsere Regierung streitet und streitet…

Doch am Sonntag macht sich endlich Hoffnung breit. In Israel gibt es 12 Stunden Waffenruhe. In der Ukraine die Chance auf eine UN-Friedenstruppe. Schumi kehrt ins Leben zurück. Sogar unsere U 19-Kicker spielen plötzlich um den Weltmeistertitel. Und: Unsere Regierung schließt endlich Sommerfrieden.

Die Koalitions-Kampfdoggen Lopatka und Schieder gehen im Interview auf Schmusekurs. Spindelegger gibt die Breitband-Milliarde und damit die Internet-Zukunft frei. Und hinter den Kulissen basteln SPÖ und ÖVP sogar schon an einer schnellen Steuerreform.

Es ist schön, in diesem Sommer der negativen Headlines endlich einen positiven Sonntag zu haben. Österreich verdient dringend mehr positive News, mehr Aufbruchstimmung.

Deshalb wollen wir eine Regierung, die nicht streitet, sondern die gemeinsam reformiert. Es sieht so aus, als würde sich die Politik in Österreich in dieser Woche in Richtung „Gemeinsam arbeiten“ bewegen. Wenn das kein Anlass für eine Positiv-Ausgabe ist.

Wir wünschen Ihnen heute einen optimistischen, positiven Sonntag. Mit ganz vielen Smileys!

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten