Norbert Darabos

Pilot-Projekt

Zu wenig Soldaten für Profiheer

Eine Kompanie der Versuchsmiliz startete am Montag die erste Übung.

Ihre erste Übung startete am Montag eine Kompanie der Versuchsmiliz im niederösterreichischen Allentsteig. Bis Jahresende sollen daran mindestens 105 Freiwillige teilnehmen. Heute starteten aber lediglich 70 Mann. Bis Ende 2013 sollen es zumindest 125 Soldaten sein.

Das Verteidigungsministerium sagt dazu: „Wir sind im Plan.“ Insgesamt hätten sich sogar 2.000 Freiwillige für das Projekt gemeldet. Doch da es sich um eine Pionier-Kompanie handelt, habe man sehr streng selektiert. Gebraucht würden vor allem Tischler und Bautechniker. 40 weitere Personen hätten sich bereits für die notwendige Eignungsüberprüfung angemeldet.

Ab 1. Dezember: Kasernen ohne Grundwehrdiener
Eine zweite Kompanie soll mit ebenfalls 105 Mann Anfang Dezember in Salzburg starten. Dafür gibt es laut Verteidigungsministerium bisher 92 Mann.

Ab Anfang Dezember startet auch ein weiteres Pilotprojekt: Sechs Kasernen und Truppenübungsplätze, darunter das Verteidigungsministerium, müssen dann ohne Grundwehrdiener auskommen. „Es gelingt uns, 410 Grundwehrdiener durch nur 50 Bedienstete zu ersetzen“, so Minister Darabos. Küchen- oder Chauffeur-Dienste sollen dann von Bediensteten übernommen werden. Dennoch würden die Kosten reduziert, da nicht jeder Grundwehrdiener 1:1 ersetzt werden müsse.

„Patrouillendienste sind nicht immer nötig. Bei einem Truppenübungsplatz reicht auch ein Zaun“, so das Ministerium.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten