Elfenbeinküste

22 Tote bei WM-Quali

Artikel teilen

Nach Polizei-Einsatz von Tränengas kam es im Stadion von Abidjan zu einer Massenpanik.

19 Personen sind am Sonntag bei einen Gedränge im Houphouet-Boigny-Stadion von Abidjan während des WM-Qualifikationsspiels zwischen der Elfenbeinküste und Malawi (5:0) zu Tode gekommen. Dies verlautbarte aus einer medizinischen Quelle in der Hauptstadt. Eine einstürzende Mauer habe eine erste Bewegung der Menge verursacht, nachdem die Polizei Tränengas eingesetzt hatte, sei schließlich der tödliche Tumult entstanden.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo