Altach verpasst Sprung an die Spitze

ADEG Erste Liga

Altach verpasst Sprung an die Spitze

Rückschlag im Kampf um den Aufstieg: Altach verliert bei Austria Amateuren.

Altach hat am Freitagabend im Kampf um den sofortigen Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga einen herben Rückschlag erlitten. Die Vorarlberger unterlagen im Heimspiel gegen die Amateure von Austria Wien 1:2 (1:2) und sind damit vor dem großen Sonntagsschlager der 26. Runde der ADEG Erste Liga zwischen Tabellenführer Wacker Innsbruck und der zweitplatzierten Admira mit einem Punkt Rückstand auf die Tiroler weiter Tabellendritter. Die Gäste aus Favoriten verbesserten sich zwar vom zehnten auf den neunten Rang, stehen aber aufgrund der Liga-Reform ohnehin bereits als Fixabsteiger fest.

Die ersten 22 Minuten waren spielentscheidend, in diesen wurden die von Beginn an tonangebenden Altacher nämlich klassisch ausgekontert. Nach Idealpass von Benjamin Sulimani besorgte Djokic zunächst die Führung (15.), nur sieben Minuten später ging es wieder blitzschnell über links, als Dimic einen Ball der in der Vorwärtsbewegung befindlichen Hausherren abfing und zu Sulimani passte. Dieser spielte ideal weiter auf Djokic, der Freitag den zweiten Treffer perfekt auflegte (22.).

Petermann bringt Altach zur Verzweiflung
Danach wirkten die Gastgeber wie gelähmt, erst nach dem Eigentor von Sulimani, der einen Scherrer-Freistoß per Kopf unglücklich ins eigene Tor lenkte (28.), schöpften sie wieder Hoffnung. In der besten Altach-Phase ließen aber Schütz, Guem (nach Bammer-Pass) und Brenes (nach Tomi-Vorlage) drei Hundertprozentige innerhalb von etwas mehr als einer Minute (29./30.) aus, weil Austria-Goalie Petermann stets auf dem Posten war.

In der zweiten Hälfte gingen die Altacher zwar engagiert zu Werke, spielten aber zu ideenlos nach vorne, um die kompakte Abwehr der Jung-Veilchen ernsthaft zu gefährden. Die einzige Ausgleichschance ließ Scherrer nach Bammer-Vorarbeit aus, als er alleinstehend aus 14 Metern über das Tor schoss (76.). Damit setzte es für die Altacher nach dem 0:3 gegen St. Pölten (21.8.) und 1:2 gegen Austria Lustenau (24.10.) die dritte Heimniederlage in dieser Saison, während die Austria Amateure nach dem 3:0 in St. Pölten (22.9.) und 2:0 bei der Vienna (20.11.) über ihren dritten Auswärtserfolg jubeln durften.

Cashpoint SCR Altach - FK Austria Wien Amateure 1:2 (1:2)

Cashpoint Arena, 3.636 Zuschauer, SR Andreas Kollegger.

Torfolge: 0:1 (15.) Djokic, 0:2 (22.) Freitag, 1:2 (28.) B. Sulimani (Eigentor)

Altach: Kobras - Lienhart, Cabrera, Sereinig, Pichorner (79. Ademi) - Schütz, Guem, Brenes (68. Pamminger), Scherrer - Bammer, Tomi (62. Vishaj)

Austria Amateure: Petermann - Rathfuss, Rotpuller, Muhr, Schöpf - Gorgon, Freitag, Zunic (74. Dilaver), Dimic - Sulimani (71. Markus), Djokic (89. Harrer)

Gelbe Karten: Schütz, Bammer, Sereinig bzw. Freitag, Rotpuller, Sulimani, Schöpf

Die Besten: Scherrer bzw. Sulimani, Djokic, Petermann

Die weiteren Spiele im Überblick:

Red Bull Juniors - Austria Lustenau 3:0 (0:0)

Salzburg, Stadion Wals-Siezenheim, 200, SR Schett.

Tor: 1:0 (55.) Ngwat-Mahop, 2:0 (72.) Ngwat-Mahop, 3:0 (82.) Pitak

Salzburg: Schartner - Lainer, Ilsanker, Riegler, Holzmann - Kröpfl, Offenbacher (85. Matos), Pichler, Meilinger (68. Teigl) - Pitak, Ngwat-Mahop (72. Ouedraogo)

Lustenau: Mendes - Bolter (68. Rabihou), Stückler, Ernemann, Sobkova - Dürr, Kampel, Micic (81. Honeck), Salomon, Freudenthaler - Salkic

Gelbe Karten: Pichler bzw. Bolter

Die Besten: Ngwat-Mahop, Kröpfl bzw. keine

TSV Hartberg - FC Dornbirn 2:0 (2:0)

Hartberg, Stadion Hartberg, 1.200, SR Drabek.

Torfolge: 1:0 ( 5.) Rodler, 2:0 (24.) Kölbl

Hartberg: Rindler - Seebacher, Kelbert, Rodler, Pürcher - Rakowitz (64. Strobl), Kölbl, Hopfer, Omladic (88. Miksits) - I. Sekic (53. Gamperl), Bürger

Dornbirn: Breuss - Baric, Beugre, Neunteufel, Mattle - Stadler (46. Mayer), Kirchmann, Maier (67. Fleisch), H. Erbek - Mujic (73. Borihan), Domoraud

Gelbe Karten: Bürger bzw. Erbek, Maier, Kirchmann, Borihan

Die Besten: Rodler, Rakowitz, Hopfer, Bürger bzw. Breuss, Mattle, Erbek

FC Pax Gratkorn - SKNV St. Pölten 1:1 (0:0)

Stadion Gratkorn, 600, SR Dintar.

Torfolge: 0:1 (76.) Mössner, 1:1 (83.) Panagiotopoulos

Gratkorn: Götzinger - Zündel, Sauseng, Pechtold, Tesevic - Cichon (77. Parapatits), Windisch, Puntigam, Bernhart (68. Gsellmann)- Eibinger, Bernsteiner (63. Panagiotopoulos)

St. Pölten: Vollnhofer - Kotynski, Popp, Speiser, Lenko (25. Unterhuber)- Ambichl (64. Balga), Mössner, Ziwerschitz, Gruberbauer (81. Schaller)- Wojtanowicz, Thürauer

Gelbe Karten: Cichon bzw. Unterhuber, Zwierschitz

Die Besten: Sauseng, Perchtold, Tesevic bzw. Mössner, Vollnhofer, Kotynski

FC Lustenau - First Vienna FC 2:0 (1:0)

Lustenau, Reichshofstadion, 1.500, SR Drachta

Torfolge: 1:0 (10.) Rödl, 2:0 (49.) König

Lustenau: Dobnik - Bevab, Rödl, Eisele, Baldauf - Adilovic, König (69. Kulnik), Batir (74. I. Erbek), Hagspiel - Muniz (83. Santana), Katnik

Vienna: Reiter - Imamoglu, Dorta, Fellner, Frenzl (57. Fading) - Milosevic (75. Mehic), Strohmayer (52. Krajic), Toth, Schoppitsch - Martinez - Bozkurt

Gelb-Rot: Katnik (Lustenau/67./Foulspiel)

Gelbe Karten: Kulnik bzw. Imamoglu, Fellner, Dorta

Die Besten: Dobnik, König bzw. Schoppitsch

Tabelle:

1. FC Wacker Innsbruck 25 15 5 5 55 : 21 50

2. FC Admira 25 14 7 4 42 : 12 49

3. SCR Altach 26 15 4 7 47 : 25 49

4. Austria Lustenau 26 14 3 9 36 : 34 45

5. SKN St. Pölten 26 12 7 7 34 : 32 43

6. Red Bull Juniors Salzburg 26 10 5 11 47 : 40 35

7. FC Gratkorn 26 7 9 10 44 : 45 30

8. FC Lustenau 26 8 5 13 31 : 40 29

9. Austria Amateure 26 7 7 12 32 : 44 28

10. TSV Hartberg 26 8 4 14 28 : 56 28

11. Vienna 26 8 3 15 32 : 43 27

12. FC Dornbirn 26 6 3 17 22 : 58 21