Ex-Bundestrainer Jogi Löw und England-Coach Gareth Southgate im Hintergrund

Pläne, Träume und Karriere-Ziele

Zukunft? So geht es für Jogi Löw weiter

Nach 15 Jahren endet die Ära Löw in Deutschland. Doch wie geht es nun weiter mit dem Ex-Bundestrainer?

Jogi Löw ist nicht mehr länger Trainer der deutschen Nationalmannschaft. Durch das EM-Aus DFB-Truppe endete sein Vertrag. Doch wie geht es jetzt weiter mit dem 61-Jährigen? „Ich habe bisher nichts geplant, weder Urlaub noch sonst irgendwelche Dinge.“, meinte der gebürtige Schwabe bei seiner letzten Pressekonferenz als Bundestrainer.

15 lange Jahre war er an der Seitenlinie der Deutschen, jetzt geht es erst einmal zurück in die Heimat, nach Merzhausen bei Freiburg in sein Penthouse in einem Luxus-Neubau.

Klar ist: Löw wird im Sommer die Füße stillhalten und keinen neuen Job annehmen. Gerüchte, er würde das Amt des scheidenden Holland-Coaches Frank de Boer übernehmen, seien ausgeschlossen. Frühestens in der Winterpause würde Löw Gespräche mit Interessenten aufnehmen.

Löw: Nächster Halt Spanien?

Zum Ziel könnte die spanische LaLiga werden. Löw reize ein Engagement auf der iberischen Halbinsel. Barcelona und Real Madrid hatten schon mal angefragt. Pikantes Detail: Er hatte zwischen der WM 2018 und der EM schon begonnen, Spanisch zu lernen.

Löw nutzt Sardinien gerne als Rückzugsort, dort hat er Bekannte. Auch ohne Trainerjob hat Löw offene Ziele. Er träumt schon länger von einer Südamerika-Reise, will die Gipfel der Anden besteigen. Zeit genug dafür hätte der Ex-Bundestrainer jetzt alle mal.