Paul Pogba und Adrien Rabiot diskutieren (beide Frankreich)

Zoff nach Frankreichs EM-Aus

Rabiot-Mutter giftet gegen Mbappe und Co.

Riesenaufregung bei der "Grande Nation"! Nach Frankreichs EM-Aus brannten bei der Mutter eines Spielers die Sicherungen durch.

Das überraschende Aus gegen die Schweiz nur halb verdaut, soll es für Frankreich offenbar keinen versöhnlichen Abschluss mit der EURO 2020 geben. Bei der "Equipe Tricolores" krachte es intern. Doch nicht etwa unter den Spielern. Nein - das Streitthema wurde zur Familiensache. Im Fokus steht dabei Veronique Rabiot, die Mutter des französischen Juventus-Profis Adrien Rabiot.

Laut einem Bericht von „RMC Sport“ soll "Mama Rabiot" während des Achtelfinal-Duells mit den Eidgenossen ihrem Ärger und Frust über die Leistungen von "Les Bleus" auf der Tribüne der Arena Națională von Bukarest freien Lauf gelassen haben.

Mit Paul Pogba und Kylian Mbappe wurden schnell zwei Sündenböcke von der verärgerten Spieler-Mutter ausgemacht. Erstgenannter zog Rabiots Wut wegen eines Ballverlusts kurz vor dem 3:3-Ausgleich der Schweizer auf sich. Mbappes verschossener Elfmeter brachte das Fass zum Überlaufen.

Einen Seitenhieb in Richtung der Mbappé-Eltern Fayza Lamari und Wilfried soll sie sich auch nicht verkniffen haben. Die Eltern des PSG-Stars sollten ihren Sohn „umerziehen, damit er weniger arrogant auftritt.“, meinte Rabiot. Die Wortgefechte sollen sogar soweit gegangen sein, dass Sicherheitskräfte erscheinen mussten, um die Situation zu deeskalieren.