3:0 - Salzburg stürmt ins Cup-Viertelfinale

Bullen lassen St. Pölten keine Chance

3:0 - Salzburg stürmt ins Cup-Viertelfinale

Salzburg hat gegen den Zweitligisten aus St. Pölten kaum Probleme, erledigt seine Pflichtaufgabe souverän und steht nach einem 3:0-Erfolg im Viertelfinale des ÖFB-Cups.

Salzburg zog in St. Pölten glanzlos in die nächste Runde ein. Premierentorschütze Daouda Guindo, dessen Ball von der Grundlinie zum perfekten Heber wurde (30.), Junior Adamu (73./Flachschuss) und Ramus Kristensen nach einer Ecke per Kopf (91.) trafen für den Titelverteidiger. Die Bullen bekundeten gegen den Bundesliga-Absteiger mehr Mühe als gedacht, erledigten die Pflichtaufgabe aber so, dass auch Kräfte für die anstehenden Aufgaben geschont werden konnten.