Argentiniens Jahrhundertspiel ist abgesagt!

Nach Fan-Gewalt

Argentiniens Jahrhundertspiel ist abgesagt!

Bei den schweren Ausschreitungen der Fans wurden Fußball-Profis verletzt. 

Nach den schweren Ausschreitungen und dem Angriff auf den Mannschaftsbus der Boca Juniors ist das Finale der Copa Libertadores am Sonntag abgesagt worden. Das erklärte der kontinentale Fußballverband Conmebol. Der neue Termin steht noch nicht fest.
 
Das Spiel war bereits von Samstag auf den (heutigen) Sonntag (21.00 Uhr) verlegt worden. Die Boca Juniors forderten eine neuerliche Vertagung nach den schweren Ausschreitungen, die am Samstag zur Verlegung des Fußball-Spiels auf Sonntag geführt hatten.
 

 

Rückspiel "unter gleichwertigen Bedingungen"

Der Verein beantragte beim südamerikanischen Dachverband CONMEBOL, das Final-Rückspiel "unter gleichwertigen Bedingungen" auszutragen und kam damit durch. Diese Bedingungen seien zurzeit nicht gegeben, hieß es am Sonntag in einer Mitteilung auf der Webseite des Clubs aus Buenos Aires.
 
Mehrere Boca-Profis hatten bei Angriffen von River-Fans auf den Mannschaftsbus der Juniors am Samstag Schnittwunden erlitten und später über Atembeschwerden geklagt. Der Bus war unter anderem mit Steinen beworfen worden.