Enthüllt: Diese Stars jagt der FC Bayern

Transfer-Wunschliste

Enthüllt: Diese Stars jagt der FC Bayern

Die Transferjagd in der Winterpause rückt näher. Wir werfen einen Blick auf die geheime Transferliste der Bayern-Bosse.

Die Top-Clubs aus Europa bereiten sich auf das Transfer-Fenster im Winter vor. Die hohe Belastung der Spieler mit Hinblick auf die Corona-Krise zeigt seine Spuren, Neuzugänge und Ersatzspieler können die Stamm-Elf entlasten. Auch Triple-Sieger Bayern München plant die Verpflichtung von Top-Spielern, "Sport Bild" hat nun Insider-Infos bezüglich der Transfer-Wunschliste des FC Bayern veröffentlicht. 

Vier Spieler im Visier der Bayern Bosse 

Demnach soll der FCB an zwei der Gladbacher-Leistungsträger interessiert sein. Der deutsche Bundesligist Mönchen-Gladbach steht derzeit auf Platz 7, auch international überzeugt die Elf rund um Marco Rose und haben die Chance auf das Achtelfinale der Champions League. Auffällig sind vorallem die beiden Offensiv-Akteure Denis Zakaria (24) und Florian Neuhaus (23). 

© Getty

Vor allem der Schweizer Zakaria steht wohl seit längerem auf den Notizzetteln der Bayern-Bosse. Der Vertrag des jungen Offensiv-Talents läuft noch bis 2022. Die Münchner müssten für ihn tief in die Tasche greifen. Gladbach verlangt offenbar rund 40 Millionen Euro. 

© Getty

Auch der neu-nominierte deutsche Nationalspieler Florian Neuhaus ist bei Bayern heiß begehrt. Das deutsche Offensiv-Allroundtalent hat einen Vertrag bis 2024 und wird keinesfalls ein Schnäppchen.Hansi Flick soll ein großer Fan von Neuhaus sein, der in der Jugend des Lokalrivalen1860 München ausgebildet worden war. 

Französische Youngsters

Auch außerhalb der deutschen Bundesliga streckt der Rekordmeister seine Fühler aus. Laut Insider-Infos soll FC Bayern an dem jungen Eduardo Camavinga vom französischen Erstligist Stade Rennes interessiert sein. Der 18-jährige wird derzeit als einer der heißesten Aktien auf dem Transfermarkt gehandelt. Das Buhlen um den Youngster kann beginnen!

© Getty

Außerdem auf der Wunschliste: Lucien Agoume (Vertrag bis 2022), den Inter Mailand aktuell an Spezia Calcio verliehen hat. 

© Getty