'Hire & Fire': Kurioser Fauxpas bei Barcelona

Nur 14 Stunden im Amt

'Hire & Fire': Kurioser Fauxpas bei Barcelona

14 Stunden lang durfte sich Basilio als Vorstandsmitglied des spanischen Meisters betiteln.

Der FC Barcelona hatte sie am Mittwochabend neben Marta Plana und Jordi Argemi befördert. Sie sollte Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu als neue Direktorin zur Seite stehen und ihn unterstützen. Am Donnerstagmorgen nahmen die Katalanen allerdings ihre Pressemitteilung zurück. Basilio werde ab sofort nur als "kulturelle Beraterin" des Präsidiums tätig sein, kündigte man überraschend an.

Der Grund dafür soll ihr Dienstalter sein. Ein Artikel der vereinseigenen Bestimmungen besagt nämlich, dass man mindestens fünf Jahre im Klub tätig sein muss, um in die oberste Etage aufzusteigen. "Diese Bedingung erfüllt Frau Basilio nicht", teilte Barca mit, versicherte aber, dass die ausgebildete Juristin sofort befördert werde, sobald sie ihr fünfjähriges Jubiläum erreicht habe.