Massenschlägerei nach Fußball-Spiel in Russland

Mehrere Verletzte

Massenschlägerei nach Fußball-Spiel in Russland

Nach einem Fußballspiel in Russland ist es in der Stadt Twer unweit von Moskau zu einer Massenschlägerei zwischen Fans von Spartak Moskau und Zenit St. Petersburg gekommen. 

Mehr als 60 Menschen seien darin verwickelt gewesen, meldete die Staatsagentur Tass in der Nacht zum Sonntag unter Berufung auf Sicherheitskreise. Mindestens sieben Beteiligte seien bei den Auseinandersetzungen verletzt worden. Ein Fan erlitt demnach eine Wirbelsäulen-Blessur.

Videos, die von der Schlägerei am Samstag im Stadtzentrum von Twer stammen sollen, zeigen, wie verletzte Männer mit Blut an der Kleidung auf der Straße liegen. In einer anderen Szene ist zu sehen, wie ein Vermummter gegen den Kopf eines Mannes tritt und danach einen anderen Mann mit der Faust schlägt. Die meisten Beteiligten seien beim Eintreffen der Polizei geflohen, berichteten Sportmedien.

Zu der Schlägerei kam es demnach nach einem Spiel des B-Teams von Zenit St. Petersburg gegen den FC Twer (2:2). Die Polizei ermittelte und ging auch der Frage nach, weshalb Fans von Spartak Moskau nach Twer gefahren seien, obwohl deren Mannschaft dort gar nicht spielte.