ÖFB-Elf bereitet mir Kopfweh

Polster-Kolumne

ÖFB-Elf bereitet mir Kopfweh

Viele Spieler im ÖFB-Team haben derzeit keine Spielpraxis.

Natürlich wünsche ich unserem Nationalteam einen Sieg in Wales. Das wäre ein Traum. Aber ehrlich gesagt, habe ich etwas Kopfweh. Um zu gewinnen, muss bei uns alles stimmen und optimal laufen. Das ist leider nicht der Fall.

Im Team gibt es viele Baustellen. Das fängt bei Goalie Lindner an, der bei seinem Klub zuletzt 12 Tore in sechs Spielen kassiert hat, und hört bei Baumgartlinger, Dragovic und Janko auf, denen Spielpraxis fehlt.

Hoffe, Wöber wächst mit seiner Aufgabe
Dann wird so ein Tamtam um den unerfahrenen Wöber gemacht, der den Nachweis eines großen Spielers erst erbringen muss. Bleibt nur zu hoffen, dass er dank seiner Unbekümmertheit und seines gelungenen Transfers mit der Aufgabe wächst. Für so große Aufgaben wie in Wales fehlt ihm aber die Erfahrung.

Dazu kommt, dass von Arnautovic, Sabitzer, Harnik und Janko, die eigentlich für unsere Tore sorgen sollen, nur Harnik zuletzt getroffen hat. Ich hoffe, dass sich mein Kopfweh nach den 90 Minuten in Wales in Euphorie und Jubelstürme umwandelt.