Blamage war nicht notwendig

Krankl-Kolumne

Blamage war nicht notwendig

Hans Krankl spricht Klartext: Empfohlen hat sich in diesem Match keiner

Zur Entschuldigung unserer gestern echt schlechten Teamspieler muss ich sagen: In der Kälte in einem trostlosen Stadion vor ein paar Hundert Letten spielen zu müssen, ist nicht jedermanns Sache. In diesem komischen Länderspiel, in dem es um die "Goldene Ananas" ging, war irgendwie der Wurm drin. Lange dachte ich: Gut, lassen wir den Letten halt den ersten Punkt.

Empfohlen hat sich in diesem Match keiner

Jetzt frage ich mich: War diese Blamage wirklich notwendig? Hätten wir uns nicht ordentlich von der EM-Qualifikation verabschieden können? Dabei hatten wir durchwegs gute Fußballer am Feld. Doch die waren offensichtlich nicht eingespielt und an diesem Abend einfach schlecht. Dazu fehlte der Pep: Zu langsam, vorne ging nichts, weil die Letten hinten massiv standen. In den Zweikämpfen haben sie uns die Schneid abgekauft. So kamen sie mit dem Lattenschuss zur ersten großen Chance, beim Gegentor sah unsere Abwehr nicht gut aus.

Noch einmal: Blamieren hätten wir uns zum Abschluss nicht müssen. Und, falls wer fragen sollte: Empfohlen hat sich gestern keiner.