Cristiano Ronaldo

Superstar will weg von Juve

Sensations-Rückkehr von Ronaldo?

Cristiano Ronaldo liebäugelte in den letzten Wochen mit einem Verbleib bei Juventus Turin. Nun soll aber doch alles anders kommen. Bahnt sich eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub an?

Nur wenige Klubs können sich das Mega-Gehalt von Superstar Cristiano Ronaldo leisten. Bei Juventus zählt er zweifelsohne zum Top-Verdiener. Sein Vertrag läuft noch bis 2022. Wolle man für einen Ronaldo-Verkauf noch abkassieren, müsste man ihn heuer verkaufen. Der Portugiese wäre nicht abgeneigt noch diesen Sommer zu wechseln.

Ausgerechnet sein Ex-Klub Real Madrid soll laut dem spanischen Medium "as" mitmischen und sich eine Rückkehr vorstellen. Allerdings nur mit der Bedingung, falls es mit einer Verpflichtung von Wunschstürmer Kylian Mbappé nicht klappt. Ronaldo würde dann gerne bei Paris Saint-Germain unterschreiben. Der Scheich-Klub könnte sich das Gehalt des Portugiesen immerhin leisten.  

Trainer Ancelotti als Hoffnungsanker für Ronaldo

Real-Präsident Florentino Pérez schloss eine Ronaldo-Rückkehr im Frühjahr zumindest aus: “Für uns macht das keinen Sinn”. CR7 hofft offenbar jedoch, dass die Ankunft von Trainer Carlo Ancelotti ihm eine Türe öffnen könnte. Nur ein Verbleib bei Juventus Turin soll für Ronaldo nicht in Frage kommen, auch wenn er seit vergangener Woche wieder bei Juve trainiert.