Stefan Maierhofer

Rapid neu

Wer kommt und wer geht beim Meister?

Wer bleibt, wer geht, wer kommt? Beim frisch gebackenen Meister Rapid läuft hinter den Kulissen die Zukunftsplanung auf Hochtouren.

Meisterschaft, Champions-League-Qualifikation und ÖFB-Cup – in der kommenden Saison tanzt Rapid auf drei Hochzeiten. Und braucht einen großen, ausgeglichenen Kader. ÖSTERREICH nennt die wichtigsten Baustellen in der Personalplanung:

Stefan Maierhofer
Der Sturm-Riese (ausgeliehen aus Fürth) soll gehalten werden, muss sich binnen 14 Tagen gegenüber dem Verein äußern. Doch das wird (fast) unmöglich. Maierhofer spekuliert auf die EM und lukrative Angebote aus dem Ausland.

Mario Bazina
Der Kroate verzichtete freiwillig auf viel Geld, wollte bleiben, alles schien klar. Doch Rapid will das Gehalt weiter drücken. „Bazi“ (ablösefrei) ist fraglich ...

Martin Hiden
Das Tischtuch zwischen dem Oldie und Coach Pacult scheint zerschnitten. Kärnten will den Leihspieler weiter halten. Wechsel gut möglich.

Mario Tokic
Der Innenverteidiger (Vertrag bis 2010) muss wegen seines Bandscheibenvorfalls eventuell unters Messer: „Die konservative Behandlung schlägt nicht an“, so „Toka“. Es droht eine achtwöchige Pause. Rapid sucht Alternativen. Kandidat: Ferdl Feldhofer, der Absteiger Wacker wohl verlassen will.

7 Kandidaten für Rapid

Carsten Jancker
Der Ex-Rapidler ist erster Kandidat als Maierhofer-Ersatz. Pacult selbst fragte bereits bei Berater Grahammer an. Jancker würde kommen.

Florian Klein (21)
Der LASK-Youngster soll das Mittelfeld stärken.

Manuel Weber (22)
Der Kärntner ist Wunschspieler von Coach Pacult.

Lukas Mössner (24)
Der Kärnten-Stürmer steht ebenfalls am Zettel.

Ferdl Feldhofer (28)
Der Ex-Rapidler (Wacker) will erstklassig bleiben.

Matthias Hattenberger (29)
Will Wacker ebenfalls verlassen.

René Gartler (22)
Stürmer (an FC Lustenau verliehen) will zurück.