Verstappen Leclerc

GP von Spanien um 15 Uhr

Verstappen will nach Quali-Schock heute Leclerc ärgern

Artikel teilen

Max Verstappen jagt beim Grand Prix von Barcelona seinen dritten Saisonsieg in Folge. Von Pole startet jedoch Charles Leclerc.

Barcelona. Das Ziel für den amtierenden Weltmeister ist heute (15 Uhr, ORF 1, Sky und im Sport24-Liveticker) klar: In Barcelona sollen die 19 Punkte Rückstand auf WM-Leader Charles Leclerc dahinschmelzen. Doch das gestrige Qualifying lief suboptimal. Nicht nur, dass der Red-Bull-Star hinter seinem Ferrari-Kontrahenten auf Rang zwei landete, klagte er auch über plötzlichen Leistungsverlust seines Boliden. Muss deswegen die Power Unit getauscht werden, droht sogar eine Rückversetzung. Jedoch war laut ersten Statements wohl das defekte DRS-System schuld am verpassten Startplatz eins.

So oder so ist nun Leclerc klar im Vorteil. Die Pole­position beim Grand Prix von Spanien ist statistisch gesehen sogar ein noch größerer Vorteil als beim engen Straßenkurs in ­Monaco. Dennoch hält Le­clerc den Ball flach. Der Monegasse geht davon aus, dass die Reifen entscheidend sein werden. Und er erinnerte daran, dass Ferrari in dieser Hinsicht zuletzt Probleme mit dem Management gehabt habe.

Mercedes überrascht mit starkem Training

Auf Quali-Rang drei landete am Samstag Carlos Sainz (Ferrari), gefolgt von George Russell (Mercedes), Sergio Perez (Red Bull) und Lewis Hamilton (Mercedes). Besonders bei Hamilton blieb der erhoffte Schritt nach vorne also aus – trotz der neu eingebauten Komponenten bei den Silberpfeilen.

Verstappen hofft nun vor allem auf ein zuverlässiges Auto. Bei drei von fünf Saisonrennen kam der Niederländer ins Ziel, dabei krönte er sich jedes Mal zum Sieger. So auch die letzten beiden Rennen in Imola und Miami. „Hoffentlich können wir den Schwung der letzten Rennen mitnehmen“, liebäugelt der 24-Jährige mit dem Sieg-Hattrick.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo