Vettels Reifenplatzer bleibt ein Rätsel

Analyse ergebnislos

Vettels Reifenplatzer bleibt ein Rätsel

Auch eine genaue Analyse des geplatzten Reifens lässt keine Ursache erkennen.

Die Ursache des Reifenplatzers von Weltmeister Sebastian Vettel beim Formel-1-Grand-Prix in Abu Dhabi bleibt ungeklärt. Der italienische Hersteller Pirelli gab am Mittwoch allerdings bekannt, dass ein Strukturfehler des Reifens ausgeschlossen werden könne. Obwohl nach dem Schaden in der ersten Runde nicht viel von dem Pneu übrig geblieben war, hätten die Reste den Ingenieuren für eine vollständige Analyse gereicht.

Nach seinem Reifenschaden war Red-Bull-Pilot Vettel zurück an die Box gefahren, musste danach aber wegen einer stark beschädigten Aufhängung am rechten Hinterrad zum ersten Mal in dieser Saison aufgeben. "Wir können nicht ausschließen, dass Trümmer auf der Strecke den Schaden am Reifen verursacht haben", erklärte Pirellis Motorsportdirektor Paul Hembery. "Allerdings gab es auf der Strecke dafür auch keine direkten Hinweise."