Mikaela Shiffrin

Ski Alpin Damen

Blech! Shiffrin muss ohne Medaille abreisen

Artikel teilen

Wer hätte das gedacht? Die Topfavoritin vor Olympia Mikaela Shiffrin muss ohne Medaille aus Peking abreisen.

Österreichs Ski-Team hat im letzten Alpin-Bewerb bei den Olympischen Spielen in Peking/Yanqing noch einmal zugeschlagen. Am letzten Wettkampftag, dem Sonntag, gewannen Katharina Liensberger, Stefan Brennsteiner, Katharina Truppe und Johannes Strolz sowie die Ersatzleute Michael Matt und Katharina Huber im Mixed-Teambewerb die Goldmedaille. Im Finale setzte sich Rot-weiß-rot gegen Deutschland bei 2:2-Gleichstand dank der Zeitregel durch. Bronze ging an Norwegen.

Norwegen schlägt USA im kleinen FInale

Österreichs Halbfinalgegner Norwegen gewann das kleine Finale gegen die USA. US-Superstar Mikaela Shiffrin verlässt China damit ohne eine Medaille.

Die 26-Jährige trat in allen Einzelrennen an, schied jedoch in ihren Spezialdisziplinen Slalom, Riesentorlauf und auch in der Kombination aus. Ihre letzten Hoffnungen hatte sie in den Teambewerb gesetzt, Shiffrin verlor jedoch drei Duelle. Am Ende reichte es nur zum vierten Platz.