tamira paszek

Jung und erfolgreich

Ausrüstervertrag für unser Tennis-Wunderkind

Tamira Paszek spielt künftig in italienischem Zwirn: "Lotto" rüstet Vorarlbergerin aus.

Österreichs Tennis-Stolz Tamira Paszek hat für die kommenden drei Jahre einen Ausrüster-Vertrag mit dem Sportartikelhersteller "Lotto Sport Italia" abgeschlossen. Die 16-Jährige zog 2005 ins Junioren-Finale von Wimbledon und im Jahr 2006 bei den US-Open ein. Ihren größten Erfolg feierte die heimische Tennis-Hoffnung mit ihrem ersten WTA-Turniersieg im vergangenen September in Portoroz.

Bei "Lotto" stehen unter anderem der Slowake Dominik Hrbaty (21. der Weltrangliste), der Spanier Juan Carlos Ferrero (23.) und die Italienerin Maria Elena Camerin unter Vertrag.

Brasilien-Trip abgesagt
Paszek musste das im Dezember bei Coach Larri Passos in Brasilien geplant gewesene Vorbereitungstraining für die Saison 2007 absagen, da sich ihr Vater Ariff Mohamed Ende November wegen einer Erkrankung in Spitalsbehandlung begeben musste. Mohamed konnte in der Zwischenzeit das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Paszek reist am 1. Jänner nach Australien, um sich auf die zwei Wochen später beginnende Australian-Open-Qualifikation vorzubereiten.