Capitals-KAC

Eishockey

Caps und VSV mit Matchpucks

Artikel teilen

Red Bull Salzburg und Fehervar stehen bereits im Play-off-Halbfinale der ICE Hockey League. Die spusu Vienna Capitals und der Villacher SV können am Freitag (19.45 Uhr bzw. 19.15 Uhr) nachziehen.

Nach drei Siegen in Folge haben die spusu Vienna Capitals in der Viertelfinal-Serie gegen den KAC nun alle Trümpfe in der Hand. Am Freitag können die Wiener mit einem weiteren Erfolg den Einzug ins Halbfinale fixieren. "Der vierte Sieg ist immer der härteste. Der KAC steht mit dem Rücken zur Wand. Sie werden sicher alles geben", meint Caps-Stürmer Bradley. Teamkollegen Antal fügt hinzu: "Klagenfurt hat nichts zu verlieren, sie werden sicher voll kommen."

Titelverteidiger KAC wird sich jedenfalls nicht so einfach geschlagen geben. "Wir werden vom ersten Shift an Vollgas geben und alles reinhauen. Es wird nötig sein, härter zu arbeiten als die Capitals, sie von Beginn an unter Druck zu setzen, dann wird das Glück auch auf unsere Seite springen", ist KAC-Crack Hundertpfund überzeugt. Aber: Die Klagenfurter konnten in ihrer Klubgeschichte noch nie einen 1:3-Serien-Rückstand noch umdrehen.

Auch Villach hat am Freitag im Heimspiel gegen Laibach den ersten Matchpuck. "Wir sind bereit, haben sie schon drei Mal besiegt. Wir wollen die Serie nun mit dem vierten Sieg zu Hause vor unseren großartigen Fans beenden und ins Halbfinale einziehen", stellt Topscorer Kosmachuk klar. Für die Villacher wäre es der ersten Einzug ins Halbfinale seit der Saison 2015/16.

OE24 Logo