Finnland

Eishockey-WM

Gastgeber Finnland nach 4:3 gegen USA im Finale

Artikel teilen

Gastgeber Finnland ist am Samstag ins Finale der Eishockey-WM eingezogen und hat damit weiter die Chance, im gleichen Jahr Olympiasieger und Weltmeister zu werden.  

Die Finnen setzten sich in einem hochklassigen Halbfinale in Tampere gegen die USA mit 4:3 durch. Im Endspiel am Sonntag (19.20 Uhr) wartet entweder Kanada oder Tschechien, die im zweiten Semifinale am Samstag (17.20 Uhr) aufeinandertreffen.

Während die Finnen zum dritten Mal in Folge in einem WM-Finale stehen, ging für die USA unterdessen der Halbfinal-Fluch weiter: Seit 1994 mussten sich die US-Amerikaner zum bereits elften Mal in Serie in einem WM-Semifinale geschlagen geben. Finnland dagegen hat bei der neunten Heim-WM erstmals eine Medaille sicher.

Allerdings erwischten die USA in der Nokia Arena einen Traumstart, nach nur 64 Sekunden traf Nate Schmidt zur Führung. Doch Miro Heiskanen (17.) und Sakari Manninen (25.) in Überzahl drehten zunächst die Partie für Suomi. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Sean Farrell (27.) sorgten die Lokalmatadore durch Sami Vatanen (30.) und Joel Armia (46.) für die Vorentscheidung. Adam Gaudette (58.) gelang kurz vor Schluss nur noch der Anschlusstreffer.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo