Felix Leitner

biathlon

Biathlon: Leitner lässt Ruhpolding aus

Artikel teilen

Zuschauer wird es bei den Rennen in Deutschland keine geben.

Der Tiroler Felix Leitner lässt wie einige andere Spitzenbiathleten den Weltcup in Ruhpolding zugunsten eines Olympia-Trainingsblocks aus. Wie der ÖSV am Dienstag weiters angab, kehrt an seiner Stelle Harald Lemmerer ins Aufgebot zurück. Der Steirer gibt sein Comeback nach kurzer Krankheitspause, auch Dunja Zdouc ist nach einer Verkühlung wieder mit dabei. Weiterhin nicht im Team steht nach seiner Rippenprellung hingegen Julian Eberhard.

Zum Auftakt stehen in Ruhpolding am Mittwoch und Donnerstag die Sprints Programm, bis Sonntag folgen auch noch Staffeln und Verfolgungen. Weltmeisterin Lisa Hauser hofft in Bayern nach der guten Oberhof-Verfolgung mit Platz sechs auf ihren ersten Einzel-Podestplatz im neuen Jahr. "Lisa ist wieder stark in dieses Wettkampf-Trimester gestartet und vor allem das Single-Mixed-Rennen und die Verfolgung, mit nur einem Fehlschuss bei diesen schwierigen Verhältnissen, waren wirklich sehr gut", betonte ÖSV-Frauen-Coach Markus Fischer. In Ruhpolding gelte es vor allem den speziellen Schießstand mit flachem Zulauf, der gerne zu leichtfertigen Fehlern verleite, gut im Griff zu haben.

Fans sind wie auch schon in Hochfilzen und Oberhof sowie anschließend in Antholz nicht zugelassen. Das entschieden die bayrischen Behörden am Dienstag.
 

OE24 Logo