Damaskus

Syrien

13 Tote bei Anschlag in Damaskus

Das Ziel des neuerlichen Anschlags war zunächst nicht klar.

Bei einem Bombenanschlag in der syrischen Hauptstadt Damaskus sind dem staatlichen Fernsehen zufolge am Dienstag 13 Menschen getötet worden. 70 weitere seien verletzt worden, darunter mehrere schwer, berichtete der Sender unter Berufung auf das Innenministerium. In Aufnahmen des regierungsnahen TV-Senders "Al-Ikhbariya" waren zwei Leichen auf dem mit Rauch gefüllten Marjeh-Platz in der Innenstadt zu sehen. Das Ziel des Anschlags war zunächst nicht klar.

Erst am Vortag hatte Ministerpräsident Wael al-Halki einen Bombenanschlag auf seinen Fahrzeugkonvoi in Damaskus überlebt. Dabei waren sechs Menschen getötet worden.

Syrische Rebellengruppen haben in jüngster Vergangenheit wiederholt Bombenanschläge in Damaskus verübt. In dem seit mehr als zwei Jahren andauernden Aufstand gegen Präsident Bashar al-Assad wurden nach UNO-Schätzungen bereits mehr als 70.000 Menschen getötet.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten