Costa: Jetzt schaltet sich Küstenwache ein

Flugzeug- und Schiff-Eskorte

Costa: Jetzt schaltet sich Küstenwache ein

Seychellen-Küstenwache erreicht Costa Allegra. Justiz prüft Havarie.

Das im Indischen Ozean havarierte Kreuzfahrtschiff "Costa Allegra" bekommt auf seiner Reise nach Mahe, der Hauptinsel der Seychellen, Unterstützung. Das Schiff "Andromache" der Seychellen-Küstenwache sowie ein Flugzeug der Luftwaffe erreichten am Dienstag die "Costa Allegra". Das Schiff eskortiere den Luxusliner bis Port Victoria auf Mahe, berichtete Srdjana Janosevic, die Sprecherin der Regierung auf den Seychellen. Die Ankunft sei am Donnerstag zu erwarten.



Die Staatsanwaltschaft der italienischen Hafenstadt Genua hat inzwischen Ermittlungen eingeleitet, um die Ursachen des Brandes an Bord der "Costa Allegra" zu klären. Bisher hatte der Schiffskapitän ausgeschlossen, dass der Brand gelegt worden sei.

Der italienische Konsumentenschutzverband Codacons will nun von Costa Crociere eine Entschädigung für die Passagiere an Bord der "Costa Allegra". Die Reisenden, darunter 97 Österreicher, hätten wegen des Brandes aufgrund von Angst und Stress erheblichen Schaden erlitten.


Für Aufsehen sorgte der Fall der 23-jährigen Rebecca Thomas, die als Tänzerin an Bord der "Costa Allegra" arbeitet. Denn ihr 19-jähriger Bruder James, der ebenfalls als Tänzer im Dienst von Costa Crociere steht, hatte am 13. Jänner das Unglück der "Costa Concordia" vor der toskanischen Insel Giglio überlebt. James Thomas war von italienischen Medien als Held gefeiert worden, weil er mehreren Passagieren geholfen hatte, in die Rettungsboote einzusteigen.

Diashow: Brand auf Costa Allegra: Kreuzfahrtschiff vor Seychellen havariert BILDER

Brand auf Costa Allegra: Kreuzfahrtschiff vor Seychellen havariert BILDER

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten