Deutscher Nostradamus sagt für 2017 die Endzeit voraus

Schock-Prophezeiung

Deutscher Nostradamus sagt für 2017 die Endzeit voraus

Artikel teilen

Der jüdische Gelehrte prophezeit die Ankunft des Messias.

Jehuda ben Samuel he-Chasid war ein jüdischer Schriftgelehrter, der etwa von 1150 bis 1217 im späteren Deutschland lebte. Mit seinem Werk „Sefer Chasidim“ (Buch der Frommen) verfasste Juda ben Samuel eines der bedeutendsten und denkwürdigsten Produkte der jüdischen Literatur. Der Rabbiner ist aber heute vor allem auch wegen seiner Jubiläums-Prophezeiungen bekannt. Mit diesen traf ben Samuel erstaunlich genaue und spezifische Vorhersagen zur Zukunft Jerusalems und des heutigen Israels. Der Gelehrte wird daher oftmals auch mit Nostradamus verglichen.

Grundlegend für ben Samuels Werke sind dabei die so genannten Jubiläen, die  50 Jahre bedeuten. Der Gelehrte sagte dabei unter anderem voraus,  dass Jerusalem 8 Jubiläen (also 400 Jahre) unter der Herrschaft der Ottomanen stehen würde.  Die Türken beherrschten die Heilige Stadt tatsächlich genau 400 Jahre lang, ehe sie 1917 von den Briten besiegt wurden.  

Es dauerte dann genau ein weiteres Jubiläum, bis Jerusalem im Zuge des Sechs-Tage-Krieges gänzlich in jüdisch-israelischen Besitz zurückging. Der Prophezeiung ben Samuels bleibt damit noch genau ein Jubiläum, bis die messianische Endzeit beginnt. Dies soll der Weissagung nach im Juni dieses Jahres der Fall sein.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo