Welt

Diese Frau bereut zutiefst, dass sie Trump gewählt hat

Artikel teilen

Am 27. September unterstützte sie Trump noch, nun muss sie mit den Konsequenzen leben.

Twitter-Userin Nicole machte am 27. September 2016 ihre Unterstützung für Donald Trump öffentlich. "Sie schaffen das! Viel Glück, Mr. Trump", schrieb sie auf der Plattform. Doch nach den ersten Arbeitstagen des neuen US-Präsidenten, in denen Trump seine Wahlversprechen im Eiltempo durchgesetzt hat, scheint sie ihre Wahl zutiefst zu bereuen.

"Mein Mann kann nach 28 Tagen Arbeit nicht mehr zurück ins Land. Danke. Ich wünschte, ich hätte Sie niemals gewählt", schrieb sie nun auf Twitter. Denn am Freitag hatte Trump plötzlich das Einreiseverbot gegen Staatsbürger sieben muslimischer Länder in Kraft gesetzt.

© Screenshot/Twitter
Twitter Trump

Gehässige Reaktionen

Doch die Reaktion der Twitter-Gemeinde fiel eher nicht so aus, wie es sich die Frau wohl gewünscht hätte. "Dein Mann hat eine Green Card und du dachtest dennoch, es wäre eine gute Idee, für Trump zu stimmen?", fragte eine Userin.

"Ich kann nicht glauben, dass ein Leopard mein Gesicht gefressen hat, sagte die Frau, die die Partei des Gesichter fressenden Leoparden gewählt hat", so lautet ein weiterer sarkastischer Kommentar.

Profil gelöscht

Nicoles Twitter-Profil wurde in der Zwischenzeit gelöscht, da sie in Diskussionen mit anderen Nutzern eine rassistische Position bezogen haben soll.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo