Monster-Alligator

311 Kilogramm schwer

Frau fängt Monster-Alligator

Im US-Bundesstaat Mississippi wurde der bisher größte Alligator gefangen.

Jägerin Tiffany Wienke aus dem US-Bundesstaat Mississippi machte den Fang ihres Lebens, als sie den 311 Kilogramm schweren Monster-Alligator einfing. Ganze 20 Stunden verbrachte die Jägerin am Bayou Pierre, doch die Jagd zahlte sich aus. Das etwa 4,30 Meter lange Ungeheuer ist der größte und schwerste Alligator, der jemals im gesamten Bundesstaat gefangen wurde.

Zweistündiger Kampf

Zwei Stunden lang soll Wienke mit dem Tier gekämpft haben, bevor sie es an Land ziehen sollte. Auch hier war sie sich laut der britischen Zeitung "Dailymail" nicht sicher, ob ihr Fang denn auch erfolgreich ausgehen würde.

"Er rannte uns - schmetterte uns gerade zu - in einige Bäume", erklärte sie. "Er zog das Boot, das voll mit Menschen war, als wäre es nichts."

Größter Fang in Mississippi

Schon mit dem "Nervenkitzel des kontrollierten Chaos" hätte sie sich zufriedengegeben, doch der rekordbrechende Fang erfüllte sie mit Freude. "Wir sind uns komplett bewusst, dass dies wohl der größte Alligator ist, den wir jemals fangen werden", so Wienke.

Neben Wienke halfen auch noch ihr Ehemann und vier weitere Freunde beim Einfangen des Tiers. Obwohl der Alligator nur drei Zentimeter größer ist der vorherige Rekordträger, reicht es, um den Titel des größten Alligators im Bundesstaat zu verdienen.

Größere Tiere

Ein Experte des Alligator-Programms in Mississippi erklärte: "Es würde mich nicht überraschen, wenn ich einmal einen Alligator sehe, der bis zu 4,5 Meter lang ist."

Nun wünschen sich Wienkes Konkurrenten dasselbe Anfängerglück wie sie es hatte. Die Jägerin erwischte den Monster-Alligator bei ihrer dritten Alligator-Jagd. Das Fleisch und die Haut des Alligatros würde nun für etwa 12 bis 15 Dollar pro 30 Zentimeter verkauft werden, berichtet die "Dailymail".



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten