Hurrikan Florence: New York im Visier?

Wirbelsturm zielt auf US-Küste

Hurrikan Florence: New York im Visier?

Wirbelsturm Florence intensivierte sich zum ersten schweren Hurrikan der Atlantik-Saison. 

Mit Winden von 193 km/h erreichte Wirbelsturm Florence gerade die Kategorie 3.

Lange sah es aus, als wäre eher die Atlantikinsel Bermuda bedroht. Doch nach neuesten Berechnungen schrillen die Alarmglocken: Der gigantische Wirbelsturm könnte laut Computermodellen gegen die US-Ostküste prallen, am ehesten nahe der „Carolinas“.

Aber auch ein Treffer der Weltmetropole New York ist nicht ausgeschlossen.

Das klar definierte Auge des perfekt geformten Hurrikans, wie auf Satellitenaufnahmen zu sehen, befindet sich noch 3.200 Kilometer von den USA entfernt, es kann daher noch zu weiteren Kursänderungen kommen.

Doch halten die Berechnungen, könnte Ende nächster Woche eine Hurrikan-Katastrophe drohen, so Meteorologen.

2012 hatte Supersturm Sandy für die schlimmste Naturkatastrophe in New York jemals gesorgt: Mehr als zwei Dutzend Menschen  starben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten