al-Baghdadi ISIS-Chef

3 Kandidaten

ISIS sucht einen neuen Anführer

Die Terrormiliz sucht Ersatz für den verletzten Abu Bakr al-Baghdadi.

Der Chef der Terrormiliz ISIS, Abu Bakr al-Baghdadi, wurde bei einem US-Luftangriff am 18. März schwer verletzt. Mittlerweile sei der IS-Anführer zwar  wieder auf dem Weg der Besserung, dennoch soll sich die Terror-Miliz um einen geschäftsführenden Stellvertreter umsehen.

Wie die Website „The Daily Beas“ berichtet soll al-Baghdadi zur medizinischen Behandlung in die syrische Stadt Raqqa verlegt worden sein. Dort ist es einfacher, Material aus der Türkei einzuschmuggeln. Der ISIS-Führer ist zwar geistig fit und in der Lage, Anweisungen zu geben, dennoch mache man sich aber Sorgen um den selbst ernannten Kalifen.

Drei Kandidaten
Deshalb werde nun intensiv nach einem Nachfolger bzw. nach einem Stellvertreter gesucht. Laut ISIS-Deserteuren sind dabei drei Kandidaten im Rennen. Einer davon soll Abu Ala al-Afri, ein ausgebildeter Physiker sein, der bereits eine wichtige Rolle in Syrien einnimmt. Der zweite Kandidat soll Abu Ali al-Anbari, ein ehemaliger General in Saddams Armee in Irak sein. Der dritte im Bunde ist Abu Luqman, derzeit Gouverneur in Raqqua. Luqman wurde 2011 von Syriens Präsidenten Assad aus dem Gefängnis entlassen und schloss sich dann den Islamisten an. Die Entscheidung um den neuen ISIS-Chef soll Infos zufolge innerhalb der nächsten Woche fallen.

VIDEO: Die Terrormiliz hat viel "Blut am Stecken" - hier wurden 1700 Leichen in einem IS-Massengrab gefunden

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten