vlcsnap-2019-12-16-11h44m05s538.jpg

Die traurigste Weihnachtsgeschichte:

Krebskranke Schülerin (8) plante ihr eigenes Begräbnis

Teilen

Am Montagmorgen starb die 8-jährige Darcy. Die Ärzte hatten den seltenen Knochen-Krebs lange für Wachstums-Schmerzen gehalten.

Im Alter von drei Jahren kämpfte Darcy McGuire (8), aus dem schottischen Ort Fife, mit starken Schmerzen. Die Ärzte sagten immer wieder, dass es keinen Grund zur Sorge gäbe. Im Jänner dieses Jahres fanden die Mediziner schließlich Chordome, Tumore in der Wirbelsäule. Doch die Diagnose kam zu spät. Am Montagmorgen ist Darcy "friedlich", wie ihre Familie gegenüber "Daily Mail" berichtet, im Hospiz gestorben.  

© Facebook
Krebskranke Schülerin (8) plante ihr eigenes Begräbnis
× Krebskranke Schülerin (8) plante ihr eigenes Begräbnis

Nachdem Darcy herausgefunden hatte, dass sie schwer krank war, half sie ihrer Mutter beim Planen des Begräbnisses. Die 8-Jährige sammelte zusammen mit dem "Children's Hospice" mehrere Tausend Euro.

Ihre Mutter glaubt, dass Darcy eine Chance aufs Überleben gehabt hätte, wenn die Ärzte den Krebs früher entdeckt hätten. 

Darcy erhielt nach der späten Diagnose eine Notfall-Chemotherapie, um die Tumore zu verkleinern. Nur eine Woche später sagten die Ärzte, dass keine Operation oder Behandlung in der Lage wäre, ihr zu helfen. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo