McDonalds

Daten gestohlen

McDonald's in Taiwan und Südkorea gehackt

Cyberkriminelle haben Kunden- sowie Mitarbeiterinformationen der Fast-Food-Kette McDonald's in Südkorea und Taiwan gestohlen und teilweise veröffentlicht. 

Externe Berater hätten unautorisierte Aktivitäten im Netzwerk des Unternehmens festgestellt. "Unsere Untersuchungen haben ergeben, dass auf eine kleine Anzahl an Daten zugegriffen wurde, von denen manche persönliche Informationen beinhalteten," teilte McDonald's in einer Mitteilung mit. Betroffene Kunden würden informiert.

Erst am Mittwoch wurde bekannt, dass Hacker Fabriken des Fleischproduzenten JBS lahmlegten. Nach der Zahlung von Lösegeld in Höhe von elf Millionen Dollar konnte der Betrieb wieder aufgenommen werden. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten