mond

Zu teuer?

NASA schickt doch keinen Mann auf den Mond

Der Erdtrabant sollte als Sprungbrett für eine Mars-Mission dienen.

Die NASA dringt in unendliche Weiten vor, die noch kein Mensch vor ihr gesehen hat. Eigentlich wollte die US-Raumfahrtbehörde auch wieder dahin zurück, wo sie ihren bisher größten Triumph gefeiert hat, auf den Mond. Aber dieses Projekt wurde jetzt abgesagt.

Eigentlich hätte auf dem Erdtrabant ein mobiler Außenposten errichtet werden sollen, um von dort eine bemannte Reise zum Mars zu starten. Aber daraus wird jetzt nichts, man könne sich nicht um alles gleichzeitig kümmern, erklärte NASA-Chef Charlie Bolden.

Bisher war geplant, eine Raumstation auf dem Erde-Mond-Lagrange-Punkt zu platzieren, um von dort Richtung Mars zu starten. Weil sich an diesem Punkt die Anziehungskräfte von Erde und Mond aufheben, könnte ein Raumschiff ohne größere Energieaufwendung in der Schwebe gehalten werden. Dadurch wären bemannte und unbemannte Missionen schneller möglich.

Jetzt wurde das Prestige-Projekt abgesagt, einen offiziellen Grund gibt es nicht. Insider vermuten, dass schlicht das Geld fehlt.

VIDEO TOP-GEKLICKT: NASA zeigt uns die Erde, wie wir sie noch nie gesehen haben

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten