Notruf zeigt Dramatik bei Boots-Feuer vor Kalifornien

Mindestens 25 Tote

Notruf zeigt Dramatik bei Boots-Feuer vor Kalifornien

"Mayday, mayday, mayday. Ich kann nicht atmen!", schallt es aus dem Notruf vom Feuer-Boot. Die veröffentlichte Aufnahme zeigt die tragische Lage der Crew.

Los Angeles. Nahe der Insel Santa Cruz vor der Küste des US-Westküstenstaates Kalifornien ist in der Nacht auf Montag an Bord eines Ausflugsschiffes ein Feuer ausgebrochen. Mindestens 25 Personen starben bei dem Feuer-Inferno. Neun Passagiere wurden Stunden nach dem Unglück noch vermisst. Fünf Menschen, bei denen es sich um Mitglieder der Crew handelt, seien gerettet worden, teilte die US-Küstenwache am Montagvormittag (Ortszeit) mit.

Tonband des Notrufs veröffentlicht

US-Medien veröffentlichten zwei verschiedene Notruf-Mitschnitte. "Mayday! Mayday! Mayday", ruft jemand auf dem einen. Ein Mitarbeiter der Küstenwache fragt nach der Position der "Conception". "Ich kann nicht atmen", so die Antwort. Der Rest ist nicht mehr zu verstehen.

 

 

Auf dem zweiten Mitschnitt ist nur die Stimme eines Küstenwachen-Angestellten zu hören. "Ihr Schiff brennt, ist das korrekt?", fragt er. "Roger. Sind Sie auf der ‚Conception'? Roger. Und da sind 33 Menschen an Bord des brennenden Schiffs, und die kommen nicht runter? Roger. Sind die Leute auf dem Boot eingeschlossen? Roger. Können Sie zurück auf das Boot und die Tür öffnen, sodass sie runter können? Roger. Sie haben keine Ausrüstung, um das Feuer zu bekämpfen, nichts?"
 

 

Demnach war die Crew zum Zeitpunkt des zweiten Notrufs bereits von Bord gesprungen – und konnte den Passagieren nicht mehr helfen.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten