"Oma" bedroht Messer-Mann mit Brausetabletten

Vergriffen!

"Oma" bedroht Messer-Mann mit Brausetabletten

Eigentlich wollte die 73-Jährige nach ihrem Pfefferspray greifen...

Ein 29-jähriger Räuber erbeutete in einer Überfall-Serie in Bonn 3.700 Euro. Nur eines seiner neun Opfer konnte sich gegen den mit einem Messer bewaffneten Angreifer erfolgreich wehren - mit einer Rolle Brausetabletten.

Brausetabletten statt Pfefferspray

Am 31. Oktober des Vorjahres betrat der Räuber das Modegeschäft einer 73-Jährigen. Er bedrohte die Frau mit einem Messer und forderte Geld. Sofort tastete die Seniorin nach dem hinter sich deponierten Pfefferspray, um den Mann zu verjagen, doch stattdessen erwischte sie eine Rolle Brausetabletten.

Die resolute Frau ließ sich davon jedoch nicht beirren, streckte dem Räuber die Pillenpackung entgegen und forderte: "Hau ab!", berichtet "Express.de". Wenig überraschend: Der Räuber ließ sich von den Vitaminpräparaten nicht beeindrucken. Erst als eine Frau das Geschäft betrat, ergriff der Messer-Mann die Flucht.

Räuber vor Gericht

Nun muss sich der 29-Jährige vor Gericht verantworten. Beim Prozessauftakt hat der Räuber fast alle Überfälle gestanden - nur jenen auf die resolute 73-Jährige nicht.

Dem Mann drohen wegen der Drohung mit einem Messer mindestens fünf Jahre Haft. Schon eineinhalb Jahre vor der Überfall-Serie saß der 29-Jährige für sechs Jahre im Gefängnis.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten