Passagierjet von britischen Kampfjets eskortiert

Terror-Alarm

Passagierjet von britischen Kampfjets eskortiert

Artikel teilen

Der Funkkontakt zur Maschine war unterbrochen – Militärjets stiegen hoch.

Wegen Funkproblemen ist eine Passagiermaschine der Fluggesellschaft Air France am Montagabend von britischen Kampfflugzeugen eskortiert worden. Flug AF1558 war auf dem Weg von Paris nach Newcastle, als das Cockpit nicht mehr auf Funksprüche reagiert habe, teilte Air France im Kurzmitteilungsdienst Twitter mit.

Daraufhin seien dem üblichen Verfahren gemäß Militärjets aufgestiegen und hätten den Flieger begleitet, der um 22.20 Uhr (Ortszeit) an seinem Zielort gelandet sei.

Die Polizei in North Yorkshire beruhigte die Einwohner der Region ebenfalls via Twitter, nachdem die Militärjets mit lautem Knall die Schallmauer durchbrochen hatten. "Kein Grund zur Beunruhigung", hieß es in der Mitteilung neben einer Erklärung der Vorgänge unter Berufung auf die britische Airforce.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo