Putin lässt C-Waffen-Anschlag untersuchen

In Syrien

Putin lässt C-Waffen-Anschlag untersuchen

In der Nacht auf Sonntag soll eine Fassbombe mit Chemikalien abgeworfen worden sein.

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat die Forderung nach Ermittlungen zu den Chemiewaffenvorwürfen gegen Syrien in der umkämpften Stadt Duma (Douma) bekräftigt. Russland wolle im UNO-Sicherheitsrat einen Resolutionsentwurf einbringen, auf dessen Grundlage Experten der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) den Fall untersuchen sollen, sagte er am Dienstag in Moskau.
 
Bisher habe Russland noch keine Antwort der OPCW auf eine Einladung nach Duma erhalten. "Wenn Sicherheitsgarantien für die OPCW-Inspektoren benötigt werden, wird es diese Garantien geben", sagte Lawrow der Agentur Tass zufolge.
 
Nach Angaben von Hilfsorganisationen war in der Nacht zum Sonntag eine Fassbombe mit Chemikalien über der Stadt Duma abgeworfen worden. Dutzende Menschen sollen dabei umgekommen sein. Syrien und sein enger Partner Russland bestreiten dies.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten