Gefangene Häftlinge Südamerika

Rio de Janeiro

Revolte: Häftlinge nehmen 131 Geiseln

Meuterei in Gefängnis: Männer fordern besseres Essen und Ende von Misshandlungen.

Mehr als 400 Häftlinge haben in einem brasilianischen Gefängnis revoltiert und insgesamt 131 Geiseln genommen. Die Gefängnisinsassen brachten am Sonntag (Ortszeit) 128 Angehörige - darunter zahlreiche Frauen und Kinder - sowie drei Gefängniswärter in ihre Gewalt, wie die Nachrichtenwebsite G1 meldete.

Mit ihrer Meuterei wollten die mit gestohlenen Gewehren sowie Messern bewaffneten Männer gegen andauernde Misshandlungen durch Wärter in der Haftanstalt in Aracaju im Nordosten des Landes protestieren. Zudem forderten sie besseres Gefängnisessen, hieß es in dem Bericht weiter.

Laut G1 wurde das Gefängnis von mehr als 130 Polizisten umstellt. Die Gefängnisse in Brasilien sind chronisch überbelegt. Hinter den Gefängnismauern herrschen oft kriminelle Gangs.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten