Großmufti verbietet Schachspiel

Saudi-Arabien

Großmufti verbietet Schachspiel

Fatwa löste hitzige Debatte zwischen Befürwortern und Gegnern aus.

Schach ist nach Ansicht des höchsten muslimischen Geistlichen Saudi-Arabiens "ein Werk des Teufels" und im Islam verboten. Großmufti Scheich Abdelaziz al-Sheikh erließ am Donnerstagabend eine entsprechende Fatwa, ein islamisches Rechtsgutachten. Schachspielen sei Zeit- und Geldverschwendung und führe zu Streit zwischen Menschen.

"Schach ist wie Alkohol und Glücksspiel, das Gott verboten hat", antwortete der Großmufti auf eine Frage in einem Religionssender.

Das Wüstenkönigreich folgt dem Wahhabismus, einer besonders rigiden Auslegung des Islam. Die Fatwa löste in sozialen Medien eine hitzige Debatte zwischen Befürwortern und Gegnern aus. Vom saudi-arabischen Schachverband gab es bisher keine Reaktion. Schach ist ein beliebter Zeitvertreib in arabischen Ländern.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten