Schotten: 54% wollen 
Abspaltung

Krieg der Umfragen

Schotten: 54% wollen 
Abspaltung

Artikel teilen

Wenige Tage vor der Abstimmung scheint alles offen. Sicher ist nur: Es wird spannend.

Zum üblichen Herbstnebel über Schottland gesellt sich jener der Ungewissheit: Vier Tage vor dem Unabhängigkeitsreferendum wechseln sich die Befürworter und Gegner einer Abspaltung Schottlands von Großbritannien in Umfragen bei der Führung ab. Das sorgt im gesamten „United Kingdom“ für Spannung - und lässt die Emotionen hochgehen.

Unterschiedliche Prognosen schüren die Spannung
Knappes Rennen. 54 Prozent der Schotten wollen für die Unabhängigkeit stimmen und 46 Prozent dagegen, berichtete am Sonntag die „Sunday Times“ unter Berufung auf das Institut ICM.

Zwei weitere Umfragen sehen jedoch die Abspaltungsgegner in Führung. Eine von der Kampagne „Better Together“ in Auftrag gegebene Erhebung sieht wiederum die Abspaltungsgegner mit 54 Prozent voran. „Diese Umfrage legt nahe, dass das ‚Nein‘-Lager führt, aber das Rennen ist alles andere als vorbei“, musste Blair McDougall, Direktor der Kampagne, eingestehen.

Werben der beiden Lager erreichte Höhepunkt
Das Wochenende war geprägt von einem intensiven Werben beider Lager. Hunderttausende Befürworter und Gegener gingen auf die Strager. Hunderttausende Befürworter und Gegener gingen aßen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo