blut

Aus fahrendem Auto

Schüsse an texanischer Uni

Teilen

Gangster eröffneten das Feuer auf die Menschenmenge. Es gab mehrere Verletzte.

An der Universität von Houston sind mehrere Menschen durch Schüsse verletzt worden. Vermutlich schossen Gangster aus einem fahrenden Auto heraus auf die Menschenmenge, die am Mittwochabend (Ortszeit) ein Open-Air-Konzert eines Rappers besucht hatten. Dies berichtete der "Houston Chronicle" unter Berufung auf eine Augenzeugin. Mindestens drei Menschen seien dabei verletzt worden. Der Sender Fox 26 berichtete zudem von weiteren Schüssen in der Nähe des Campus, bei denen es ebenfalls Verletzte gegeben haben soll. Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, war zunächst unklar.

Die Schüsse auf dem Campus der Texas Southern University fielen bei einer Familienveranstaltung der Stadt, auf der Rapper Trae tha Truth auftrat, der sich in seiner Heimatstadt Houston für Problem-Jugendliche einsetzt. Er war vor einem Jahr für seine Jugendprojekte von der Stadt geehrt worden, das jetzige Konzert sollte an diese Ehrung erinnern, wie Fox 26 berichtete.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo