Diashow Seattle: Mann erschießt fünf Menschen

Blutbad

Seattle: Mann erschießt fünf Menschen

Als der Täter nach fünf Stunden gestellt wurde, er schoss er sich.

Ein etwa 30-jähriger Weißer hat in Seattle (US-Bundesstaat Washington) fünf Menschen erschossen. Nach fünfstündiger Flucht konnte die Polizei ihn stellen. Er schoss sich in den Kopf, erlag wenig später seinen Verletzungen.

Diashow: Blutbad in Seattle - 5 Tote

Blutbad in Seattle - 5 Tote

×

    Der Mann betrat mit einer Pistole bewaffnet gegen 11.00 Uhr Ortszeit das Cafe "Racer" im Univiertel im Norden der Stadt und schoss auf die Kunden. Zwei Männer waren auf der Stelle tot, eine Frau und ein weiterer Manns tarben kurze Zeit später im Krankenhaus. Danach ergriff der Verdächtige die Flucht. Der Mann stahl eine Geländewagen, erschoss die Autobesitzerin und flog Richtung Südwesten.

    Der Mann konnte am späten Nachmittag gestellt werden. Aufgefordert sich zu ergeben, schoss er sich eine Kugel in den Kopf. Daraufhin wurde er ins Krankenhaus gebracht, wo er kurze Zeit später verstarb. Das Motiv für die  Taten liegen bisher noch im Dunkeln.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten