Tausende Touristen überrennen dieses Dorf – doch die Attraktion gibt es gar nicht

Welt

Tausende Touristen überrennen dieses Dorf – doch die Attraktion gibt es gar nicht

Artikel teilen

Tausende Menschen besuchen das kleine Dorf und werden dann enttäuscht wieder weggeschickt.

Tag für Tag kommen Hunderte Touristen in das kleine norwegische Dorf Fossmork. Sie kommen in die verschlafene Ortschaft wegen einer Attraktion, die es dort aber gar nicht gibt. Grund dafür ist eine Panne auf Google Maps.

Die Touristen wollen nämlich eigentlich die spektakuläre Klippe Preikestolen besuchen und fahren deshalb nach Fossmork. Die Klippe liegt aber leider auf der anderen Seite des Fjordes, um dahin zu gelangen, muss man noch einmal 30 Kilometer zurücklegen.

 


 

„Wir haben schon Hunderte Touristen weggeschickt, weil sie auf der falschen Seite des Fjordes gelandet waren“, berichtet ein  Dorfbewohner  der Zeitung „Stavanger Aftenblad“.  Ein anderer sagt amüsiert:„Sie sagen, dass sie zum Preikestolen wollen und verstehen nichts“. 

Inzwischen hat auch Google auf die Panne reagiert. Man werde das Problem nun so schnell wie möglich beheben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo