Terror-Soldat wollte linke Politikerin töten

Franco A.: Neue Details seiner Todesliste

Terror-Soldat wollte linke Politikerin töten

Der verhinderte Terrorist, der in Wien eine Waffe versteckte, hatte viele Gegner im Visier.

Eine lange Liste mit Menschen, die er töten wollte, führte der inhaftierte Bundeswehr-Offizier Franco A. (28) – ÖSTERREICH berichtete. Jetzt meldete sich Anne Helm, eine Linke-Politikerin aus Berlin. Die häufig von Rechtsextremen Attackierte postete auf Twitter: „Mein Name stand auch auf dieser Liste. Darüber hat mich das LKA informiert.“ In ihrer Partei ist Helm zuständig für Meiden und Strategien gegen Rechtsextremismus.

Doppelleben

Die Ge­schichte von Franco A. geht um die Welt. Der Offizier führte ein kompliziertes Doppelleben. Er gab sich als syrischer Flüchtling aus, der in Deutschland um Asyl ansucht. Hintergrund: Er wollte wohl einen geplanten Anschlag Flüchtlingen in die Schuhe schieben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Terror-Soldat: Das Geheimnis seiner Todesliste

Attentäter gab sich als Obsthändler aus

Terror-Soldat gab sich als syrischer Obstverkäufer aus

Terror-Massaker geplant: Das irre Doppelleben des Franco A.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten