Anschlag Terror

Kabul

Terrorangriff auf Verteidigungsministerium

Zwei bewaffnete Männer wurden von den Wachposten erschossen.

Am Montag haben Selbstmordattentäter den Sitz des afghanischen Verteidigungsministeriums in der Hauptstadt Kabul angegriffen. Wie der Chef der Kabuler Kriminalpolizei, Mohammad Sahir  sagte, hätten zwei bewaffnete Männer versucht, in das Gebäude im Stadtzentrum einzudringen. Sie seien von Wachposten erschossen worden. Angaben über weitere Opfer machte Sahir nicht. Das Gelände sei weiträumig abgesperrt worden.

Der afghanische Sender Tolo TV berichtete dagegen unter Berufung auf Sicherheitskreise, mindestens ein Attentäter habe sich in die Luft gesprengt. Dabei seien drei Menschen verletzt worden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten