Türkei: Winziger Vorsprung für Erdogan

Referendum

Türkei: Winziger Vorsprung für Erdogan

Der Kampf um die letzten Stimmen läuft in der Türkei auf Hochtouren.

Seit Monaten wird massiv um ein „evet“, ein „Ja“ beim vom türkischen Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan initiierten Verfassungsreferendum geworben. Wahlkampfauftritte in der EU und auch in Österreich hatten zuletzt massiv die internationalen Beziehungen gefährdet. In zwei Tagen nun wird in der Türkei abgestimmt und aktuelle Umfragen zeigen jetzt: Das Ergebnis ist derzeit noch völlig offen.

In Umfragen vorn. Laut gestern veröffentlichter Umfrage des Instituts Gezici wollen am Sonntag 51,3 Prozent der Wahlberechtigten für die Verfassungsreform stimmen – und 48,7 Prozent dagegen. Vor einer Woche lag die Zustimmung noch bei 53,3 %. Im Durchschnitt von acht Umfragen zeichneten sich 50,8 % für ein „Ja“ ab, wie eine Zusammenstellung der Nachrichtenagentur Reuters ergab.

Die im Ausland lebenden Türken mussten bereits bis letzten Sonntag wählen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten