Hillary Clinton

Anschlag vereitelt

USA warnen vor weltweitem Terror

Teheran bezeichnete die Vorwürfe aus den USA als "böse Verschwörung".

Angesichts des möglicherweise von Teheran geplanten Attentats auf den saudi-arabischen Botschafter in den USA hat Washington eine Terrorwarnung herausgegeben. Der mutmaßliche Anschlagsplan deute auf eine "aggressive Hinwendung der iranischen Regierung auf Terroraktivitäten gegen Diplomaten" hin, darunter auch Angriffe in den USA, erklärte das US-Außenministerium am späten Dienstagabend (Ortszeit). Reisende US-Bürger und im Ausland lebende Diplomaten seien daher aufgerufen, die Hinweise des Außenamtes sowie andere Reisehinweise genau zu verfolgen.

Die US-Regierung hatte dem Iran am Dienstag die Planung eines Attentats auf den saudi-arabischen Botschafter in den USA vorgeworfen. Das Justizministerium erklärte, dass gegen zwei iranische Staatsbürger Anklage erhoben worden sei. Teheran bezeichnete die Vorwürfe aus den USA als "böse Verschwörung". Der Iran weise diese "schändliche Behauptung kategorisch und auf das Schärfste zurück", erklärte der iranische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Mohammad Khazaee, in einem Brief an UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten