Diashow Vier Coronavirus-Fälle in Saudi-Arabien

Infektionen

Vier Coronavirus-Fälle in Saudi-Arabien

Weltweit bisher rund 30 Erkrankungen.

In Saudi-Arabien sind vier weitere Fälle von Infektionen mit dem neuen Coronavirus (nCoV) bekannt geworden. Einer der Patienten sei bereits wieder genesen, die anderen drei würden noch behandelt, teilte das Gesundheitsministerium in Riad in der Nacht zum Dienstag mit. Das Virus ist mit dem Sars-Erreger verwandt, an dem vor zehn Jahren etwa 800 Menschen starben. Es verursacht grippeähnliche Symptome.

Nach Angaben der Behörden sind damit im Königreich Saudi-Arabien seit September 2012 insgesamt 28 Fälle registriert worden. In 15 Fällen endete die Erkrankung tödlich. Das Gesundheitsministerium erklärte, es habe inzwischen Kontakt zu Experten aus Kanada und den USA aufgenommen, die helfen sollten, eine Verbreitung des Virus zu verhindern.

In Frankreich wurde vor kurzem bei einem zweiten Mann das neue Coronavirus nachgewiesen. Er lag zuvor in einem Krankenzimmer mit dem Patienten, bei dem erstmals in dem Land der gefährliche Erreger festgestellt worden war. Weltweit sind mehr als 30 Fälle bekannt geworden. 18 Patienten starben, darunter ein Mann in München. Möglicherweise liegen die tatsächlichen Erkrankungszahlen aber höher.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten